Allgemeine Geschäftsbedingungen für Logitech Select Service

ZUM HAUPTINHALT
Pangea temporary hotfixes here

Logitech

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Services von Logitech

(Professionelle Kunden)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („Vereinbarung“) gelten für Logitech Services, wie in der jeweiligen Servicebeschreibung näher beschrieben (die „Services“). Der Kunde akzeptiert diese Vereinbarung und die geltende Servicebeschreibung als bindend und erklärt sich mit ihnen einverstanden. Logitech behält sich das Recht vor, diese Vereinbarung und die Servicebeschreibung von Zeit zu Zeit nach eigenem Ermessen zu ändern. DER SERVICE IST NUR FÜR GESCHÄFTSKUNDEN VERFÜGBAR, DIE DEN SERVICE ZUR KOMMERZIELLEN ODER PROFESSIONELLEN NUTZUNG ERWERBEN. PRIVATKUNDEN KÖNNEN DEN SERVICE NICHT ERWERBEN.

1. Definitionen

„Kunde“ bezeichnet einen Benutzer, der den Service für eine kommerzielle oder berufliche Nutzung erworben hat. Der Begriff bezieht sich auch auf qualifizierte Channel-Partner, die im Namen von Endbenutzern auf den Service zugreifen.

„Defekt“ oder „schadhaft“ ist in der geltenden eingeschränkten Hardwaregarantie von Logitech definiert.

„Raum“ bezeichnet einen Raum, der von einem Logitech Service unterstützt wird, der ein von Logitech unterstütztes Produkt umfasst.

„Von Logitech unterstütztes Produkt“ bezeichnet ein in der Servicebeschreibung aufgeführtes Logitech Produkt.

„Händler“ bezeichnet einen Einzelhändler oder Wiederverkäufer, der den Service an den Kunden verkauft hat.

„Servicebeschreibung“ bezeichnet die Logitech Serviceangebote, die in von Logitech auf der Website zur Verfügung gestellten Dokumenten beschrieben sind, z. B. in der Servicebeschreibung für Logitech Select:
https://prosupport.logi.com/hc/articles/4402313890455

„Gebündeltes Produkt“ bezieht sich auf Hardware- und Softwareprodukte von Drittanbietern, die von Logitech zugelassen und mit einem von Logitech unterstützten Produkt gebündelt wurden.

„Drittanbieterprodukt“ bezeichnet Hardware- oder Softwareprodukte von Drittanbietern, bei denen es sich nicht um ein gebündeltes Produkt handelt, die aber in Verbindung mit einem von Logitech unterstützten Produkt in einem Raum verwendet werden.

2. Logitech Services

Logitech erbringt den Service gemäß der jeweils geltenden Servicebeschreibung entsprechend den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

2.1. Umfang. Logitech erbringt die Services nach Kauf durch den Kunden. Das Servicebeschreibungsdokument wird hiermit durch Verweis aufgenommen. Die Services sind nur für von Logitech unterstützte Produkte verfügbar, die in einem Raum installiert sind, die zum Zeitpunkt des Service-Kaufs noch nicht das Ende des Produktlebenszyklus erreicht haben und die in den in der Servicebeschreibung angegebenen Ländern erworben wurden („unterstützte Länder“). Ein Drittanbieter, der einen Vertrag mit Logitech abgeschlossen hat, kann die Services teilweise oder vollständig bereitstellen.

2.2. Service-Portal. Wenn dies laut einer Servicebeschreibung erforderlich ist, muss sich der Kunde bei einem digitalen Portal von Logitech („Logitech Serviceportal“) anmelden, um den Service zu aktivieren und zu verwalten. Der Kunde ist jederzeit für die mit der Nutzung des Logitech Service Portals verbundenen Risiken verantwortlich und trägt diese ausdrücklich.

2.3. Standort. Die Services werden in den unterstützten Ländern bereitgestellt. Einige in den Services enthaltene Funktionen sind nicht in allen Ländern verfügbar. Wenn von Logitech unterstützte Produkte in andere als die unterstützten Länder gebracht werden, stellt Logitech die Services nur bereit, wenn diese verfügbar sind, und es können zusätzliche Gebühren anfallen oder andere Service-Levels gelten.

2.4. Drittanbieterprodukte.

  1. Gebündelte Produkte: Logitech leistet Support bei Problemen mit den vorinstallierten Standard-SRS/OS-Images für Microsoft Teams Rooms, Zoom und die anderen in CollabOS verfügbaren Videokonferenzanwendungen. Logitech kann auch als Vermittler zwischen dem Kunden und dem Drittanbieter fungieren, damit der Kunde den Support erhält, auf den er im Rahmen einer Garantie dieser anderen Anbieter Anspruch hat.
  2. Logitech unternimmt alle wirtschaftlich vertretbaren Anstrengungen, um die in einem Raum verfügbaren Drittanbieterprodukte zu unterstützen, soweit diese mit einem von Logitech unterstützten Produkt verbunden sind, z. B. um bei Verbindungs- oder Netzwerkproblemen behilflich zu sein. In keinem Fall umfasst der Service Garantien oder Austauschservices für Drittanbieterprodukte.
  3. Die Services umfassen keine Garantieaustausch- oder Reparaturdienste für Produkte von Drittanbietern. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass für die Drittanbieterprodukte eine angemessene Garantieleistung besteht. Logitech ist nicht verantwortlich für die Leistung von Drittanbieterprodukten und der dazugehörigen Software und Dienste.

2.5. Unterstützte Versionen. Der Service setzt voraus, dass der Kunde die Software und das von Logitech unterstützte Produkt mit den von Logitech angegebenen Mindestversionen oder -konfigurationen nutzt. Der Kunde muss außerdem Patches, Software-Updates oder nachfolgende Versionen gemäß den Anweisungen von Logitech installieren, damit das von Logitech unterstützte Produkt weiterhin für den Service berechtigt ist.

2.6. Ausschlüsse. Sofern in der jeweiligen Servicebeschreibung nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, gilt der Service nicht für:

  • Batterien oder andere Verbrauchsmaterialien;
  • Serviceleistungen für von Logitech unterstützte Produkte, die durch Missbrauch, Unfall, Modifizierungen, ungeeignete Umgebungs- oder Betriebsbedingungen, unsachgemäße Wartung durch den Kunden, Entfernen oder Ändern von Kennzeichnungsetiketten für Geräte oder Teile beschädigt wurden;
  • Fehler, die durch ein Produkt oder Zubehör verursacht wurden, für das Logitech nicht verantwortlich ist;
  • Mängel, die durch normalen Verschleiß verursacht wurden;
  • kosmetische Schäden, die die Funktionalität der von Logitech unterstützten Produkte nicht beeinträchtigen;
  • Elektroarbeiten außerhalb der von Logitech unterstützten Produkte, unzureichende oder defekte IT-Infrastruktur.

 

2.7. Produktaustausch. Logitech ersetzt die von Logitech unterstützten Produkte wie in der jeweiligen Servicebeschreibung angegeben, wenn der Kunde während der Servicelaufzeit einen gültigen Garantieanspruch wegen eines Defekts einreicht, der das zu ersetzende Gerät betrifft.

Bei Ersatzprodukten (oder Produktteilen), die dem Kunden gemäß einer Servicebeschreibung bereitgestellt werden, handelt es sich entweder um ein neues Produkt oder um ein Produkt, das in seiner Leistung einem neuen Produkt gleichwertig ist. Für Ersatzprodukte gilt die ursprüngliche oder die verlängerte Produktgarantie. Dabei gilt der Rest des Garantiezeitraums, mindestens jedoch dreißig (30) Tage. Der Kunde verpflichtet sich, auf Anforderung von Logitech das defekte Gerät unverzüglich gemäß den Anweisungen von Logitech (Fracht im Voraus) an Logitech zurückzusenden. Logitech kann nach eigenem Ermessen das zurückgegebene Produkt auf Hardwarefehler testen und behält sich das Recht vor, dem Kunden den vollen Preis in Rechnung zu stellen, wenn der Kunde das defekte Produkt nicht zurücksendet oder wenn die Tests einen von der jeweiligen Hardwaregarantie abgedeckten Defekt nicht bestätigen.

Wenn die Austauschzeiten durch Ereignisse, die sich der Kontrolle von Logitech entziehen, beeinträchtigt werden, darunter Wetterbedingungen, Störungen im Transportnetzwerk (wie von Kurierunternehmen betrieben), Einhaltung von Exportkontrollen und Zollverfahren, Verzögerungen bei der Zollabwicklung oder andere unvorhersehbare Ereignisse und Faktoren, übernimmt Logitech keine Garantie für die Lieferung am nächsten Werktag oder andere Lieferzeiten. Logitech kann insbesondere keine Verantwortung für Verzögerungen übernehmen, die bei Kurierunternehmen entstehen.

2.8 Ersatzprodukte vor Ort. Dem Kunden vor Ort zur Verfügung gestellte Ersatzprodukte (oder Produktteile), auf die er gemäß einer Servicebeschreibung Anspruch hat, werden beim Kunden aufbewahrt. Ersatzprodukte vor Ort gelten nicht für gebündelte Produkte oder Drittanbieterprodukte. Der Kunde ist Eigentümer der Ersatzprodukte vor Ort, muss sie ordnungsgemäß aufbewahren und haftet für mögliche Verluste oder Beschädigungen solcher Produkte, mit Ausnahme von Defekten.

2.9. Änderung; Einstellung des Service. Logitech behält sich das Recht vor, (i) diese Vereinbarung von Zeit zu Zeit zu ändern, wobei die überarbeiteten Bedingungen bei ihrer Bekanntmachung auf seiner Website in Kraft treten, (ii) die von Logitech Support unterstützten Produkte einzustellen und dementsprechend den Support für die betreffenden Produkte oder deren Versionen zu beenden oder (iii) den Service jederzeit zu ändern oder einzustellen. In Abschnitt 8.3 (Kündigung) sind die einzigen Rechtsmittel des Kunden für Ansprüche im Zusammenhang mit der Einstellung des Service aufgeführt. Mit der fortgesetzten Nutzung der Service-Leistungen nach Bekanntmachung von Änderungen erklärt der Kunde seine Zustimmung zu diesen Änderungen.

2.10. Channel-Partner. Bestimmte Channel-Partner sind möglicherweise berechtigt, im Namen ihrer Endbenutzer auf den Service zuzugreifen und ihn zu verwalten und/oder können ihren eigenen technischen Support oder Servicepläne in Kombination mit oder zusätzlich zu einem Logitech Serviceplan anbieten. Wenn Endbenutzer solchen technischen Support oder andere Servicepläne von Channel-Partnern bestellen, dürfen sie sich in Bezug auf Support ausschließlich an diese Channel-Partner wenden. Logitech ist nicht verpflichtet, den Service weiter zu unterstützen, nachdem die Channel-Partner die Bereitstellung des Service aus irgendeinem Grund eingestellt haben. Logitech ist in keinem Fall dafür verantwortlich, einen Service zu erbringen, der über die geltende Logitech Servicebeschreibung hinausgeht.

3. Laufzeit

3.1. Die Dienste beginnen am ersten Aktivierungsdatum, wie in der jeweiligen Servicebeschreibung angegeben, oder spätestens 60 Tage nach dem Bestelldatum der Services („Startdatum“) und gelten für die im jeweiligen Serviceplan angegebene Laufzeit („Servicelaufzeit“). Sie endet automatisch mit dem Ablauf der Servicelaufzeit. Logitech wird über die Laufzeit hinaus keine Services erbringen.

3.2. Im Falle, dass Logitech ein von Logitech unterstütztes Produkt nicht mehr herstellt („End-of-Life-Produkt“) oder ein Drittanbieter ein gebündeltes Produkt nicht mehr herstellt, wird Logitech den Service gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung für den Rest der jeweils aktuellen Laufzeit bereitstellen. Der Service endet automatisch mit Ablauf der jeweils aktuellen Laufzeit. Logitech kann diese Vereinbarung nach eigenem Ermessen gemäß Abschnitt 8.3 kündigen. Es wird kein Service für ein von Logitech unterstütztes End-of-Life-Produkt erneuert oder verlängert.

4. Software-Unterstützung

4.1. Vertraglich abgedeckte Software. Logitech stellt geschulte Experten zur Verfügung für die Behebung von Softwareproblemen und die Behebung von Problemen mit proprietärer Software von Logitech sowie mit der in der geltenden Servicebeschreibung angegebenen Software von Drittanbietern („vertraglich abgedeckte Software“).

4.2. Leistungsumfang. Logitech unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer Probleme mit der vertraglich abgedeckten Software durch elektronischen und telefonischen Support. Für vertraglich abgedeckte Software, bei der es sich um Software von Drittanbietern handelt, kann Logitech, sofern es selbst keinen Weg zur Problemlösung bieten kann, als Vermittler zwischen dem Kunden und dem Drittanbieter agieren, um dem Kunden dabei zu helfen, den Service oder Support eines Drittanbieters zu erhalten, auf den der Kunde gemäß seinen Vereinbarungen mit diesen anderen Anbietern Anspruch hat. Logitech unternimmt wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen, um den Kunden die folgenden Software-Supportleistungen wie folgt bereitzustellen:

  • Vorgeschlagene Korrekturen
  • Problembestimmung, z. B. Informationsbeschaffung, Analyse, Suche nach zusätzlichen Informationen
  • Problembehebung, z. B. Durchführen einer Behebung oder Bereitstellung von Schritten dafür, Problemumgehung, Konfigurationsänderungen, Eskalation des Fehlerberichts
  • Zusätzliche administrative Services, z. B. Unterstützung bei der Installation von Updates.

 

4.3. Einschränkungen für Software-Supportleistungen. Der Software-Support umfasst Support nur für die vertraglich abgedeckte Software und schließt die folgenden Supportarten aus:

  • Nicht von Logitech stammende Software mit Ausnahme der angegebenen „ vertraglich abgedeckten Software“
  • Alle Vor-Ort-Services
  • Remote- oder Vor-Ort-Schulungen
  • Entfernung von Viren oder Malware
  • Skripterstellung, Programmierung, Web-Entwicklung

 

Die Verpflichtungen von Logitech gemäß dieser Vereinbarung beschränken sich darauf, Personen zur Verfügung zu stellen, die mit der vertraglich abgedeckten Software und den zugehörigen unterstützten Systemen vertraut sind, und Bereitstellung der Ergebnisse von Logitechs angemessenen Bemühungen als Reaktion auf die Fragen des Kunden LOGITECH GARANTIERT NICHT, DASS EINE BESTIMMTE FRAGE ZUFRIEDENSTELLEND BEANTWORTET WIRD ODER DASS DIE VERTRAGLICH ABGEDECKTE SOFTWARE ODER EINE PROBLEMLÖSUNG ZU BESTIMMTEN ERGEBNISSEN FÜHREN WIRD. Logitech kann zu dem Schluss kommen, dass eine Frage zu komplex ist oder dass das System des Kunden von einer Art ist, die eine effektive Analyse der Frage durch E-Mail oder telefonische Gespräche ausschließt. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass Logitech Fragen dieser Art möglicherweise nicht lösen kann, und der Kunde versteht und akzeptiert, dass es unabhängige Vorkehrungen für die Lösung solcher Fragen treffen muss.

5. Verantwortung des Kunden.

Der Kunde erklärt sein Einverständnis mit Folgendem:

  • Befolgen der Anweisungen von Logitech und der Verfahren für Serviceanfragen;
  • uneingeschränktes Zusammenarbeiten mit Logitech, bis die Serviceleistung vollständig erbracht wurde;
  • eigenständiges Sichern seiner Daten und Erstellen eines vollständigen Plans für die Notfallwiederherstellung. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass Logitech nicht für verloren gegangene oder beschädigte Software oder Daten haftet, ungeachtet des Grunds für den Verlust, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Fahrlässigkeit von Logitech. Diese Einschränkung gilt für alle Klagegründe, ob er auf einem Vertrag, einer unerlaubten Handlung oder einer anderen Grundlage beruht;
  • Bereitstellen und Warten der erforderlichen Dienstprogramme auf eigene Kosten zur Nutzung der von Logitech unterstützten Produkte gemäß den Spezifikationen;
  • Ersetzen von Verbrauchsmaterialien, die in Verbindung mit den unterstützten Logitech Produkten verwendet werden, auf eigene Kosten;
  • Einräumen und Aufrechterhalten der Erlaubnis für Logitech, auf von Logitech unterstützte Produkte, die darauf gespeicherten Daten und alle darin enthaltenen Hardware- und Softwarekomponenten zu Zwecken der Bereitstellung des Services zuzugreifen und sie zu nutzen;
  • Installieren, Verwenden und regelmäßiges Aktualisieren eines aktuellen, seriösen Antivirenprogramms für die von Logitech unterstützten Produkte. Die Reparatur oder Wiederherstellung eines von Logitech unterstützten Produkts, das durch Viren beschädigt oder infiziert ist, ist von der Serviceleistung ausgeschlossen.
  • Erfüllen aller sonstigen Verpflichtungen des Kunden, die in dieser Vereinbarung und in der jeweiligen Servicebeschreibung beschrieben sind. Wenn der Kunde seine Verpflichtungen nicht erfüllt, erlischt die Verpflichtung von Logitech, den Service zu erbringen, oder es können zusätzliche Gebühren oder Verzögerungen anfallen.
  • Aufrechterhalten aller Softwarelizenzen, die dem Kunden zur Verfügung gestellt werden oder zur Nutzung der von Logitech unterstützten Produkte erforderlich sind. Der Kunde ist dafür verantwortlich, zu entscheiden, ob jede Softwareversion sofort nach ihrer Veröffentlichung installiert wird. Der Kunde erkennt jedoch an, dass Logitech den Kunden möglicherweise dazu auffordern kann, die Software zu aktualisieren, um den Service bereitstellen zu können.

 

6. HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR ALLE GARANTIEN.

LOGITECH ÜBERNIMMT KEINE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN ODER BEDINGUNGEN IN BEZUG AUF DIE SERVICES, EINSCHLIESSLICH SÄMTLICHER GARANTIEN ODER BEDINGUNGEN IN BEZUG AUF DIE LEISTUNG VON HARDWARE ODER SOFTWARE, DIE FÜR DIE ERBRINGUNG DIESES SERVICES VERWENDET WERDEN, ODER AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN ODER BEDINGUNGEN IN BEZUG AUF DIE ERGEBNISSE, DIE MIT DEM SERVICE ERZIELT WERDEN KÖNNEN, ODER DIE ERGEBNISSE VON EMPFEHLUNGEN, DIE LOGITECH AUSSPRICHT, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN ODER BEDINGUNGEN IN BEZUG AUF DIE LEISTUNG, HANDELSÜBLICHKEIT, EIGNUNG, NICHTVERLETZUNG ODER ZWECKBASIERTE EIGNUNG VON ENDERGEBNISSEN, DIE AUS DER UMSETZUNG VON EMPFEHLUNGEN, DIE LOGITECH AUSSPRICHT, RESULTIEREN KÖNNEN. DIE BEDINGUNGEN DIESES ABSCHNITTS KÖNNEN DURCH NICHTS IN DIESER VEREINBARUNG ODER IN ANDEREN SCHRIFTLICHEN DOKUMENTATIONEN ODER MÜNDLICHEN KOMMUNIKATIONEN MIT DEM ENDKUNDEN GEÄNDERT WERDEN.

LOGITECH ÜBERNIMMT KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR GARANTIEN ODER BEDINGUNGEN DRITTER, AUF DIE AUSWIRKUNGEN DURCH DEN SERVICE ENTSTEHEN KÖNNTEN.

7. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG.

LOGITECH (EINSCHLIESSLICH DER VERBUNDENEN UNTERNEHMEN, LEITENDEN ANGESTELLTEN, DIREKTOREN, ANGESTELLTEN ODER VERTRETER VON LOGITECH) ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG, DIE ÜBER DIE HIER DARGELEGTEN RECHTSMITTEL HINAUSGEHT, EINSCHLIESSLICH JEGLICHER HAFTUNG FÜR DIE NICHTVERFÜGBARKEIT DER VON LOGITECH UNTERSTÜTZTEN PRODUKTE, VERLORENE ODER BESCHÄDIGTE DATEN ODER SOFTWARE ODER DIE BEREITSTELLUNG VON SERVICES ODER SUPPORT. LOGITECH ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN, DIE SICH AUS DER VERWENDUNG DER VON LOGITECH UNTERSTÜTZTEN PRODUKTE BEI AKTIVITÄTEN MIT HOHEM RISIKO ERGEBEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF DEN BETRIEB VON NUKLEAREN ANLAGEN, FLUGZEUGNAVIGATIONS- ODER KOMMUNIKATIONSSYSTEMEN, FLUGVERKEHRSKONTROLLE, MEDIZINISCHEN SYSTEMEN, LEBENSERHALTUNGS- ODER WAFFENSYSTEMEN. LOGITECH ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR ENTGANGENEN GEWINN, GESCHÄFTSVERLUSTE ODER ANDERE ZUFÄLLIGE, INDIREKTE, FOLGE- ODER BESONDERE SCHÄDEN, AUCH WENN AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE, ODER FÜR ANSPRÜCHE DRITTER.

DER KUNDE ERKLÄRT SEIN EINVERSTÄNDNIS DAMIT, DASS FÜR JEGLICHE HAFTUNG IM ZUSAMMENHANG MIT DEN SERVICES DER GESAMTHAFTUNGSUMFANG VON LOGITECH UND DER EINZIGE RECHTSANSPRUCH DES KUNDEN KEINESFALLS DEN GESAMTBETRAG ÜBERSTEIGT, DEN DER KUNDE FÜR DEN ERWERB DES SERVICE IM RAHMEN DIESER VEREINBARUNG IN DEN ZWÖLF MONATEN UNMITTELBAR VOR DEM TAG, AN DEM LOGITECH VOM KUNDEN ÜBER EINEN HAFTUNGSANSPRUCH INFORMIERT WURDE, BEZAHLT HAT.

DIE VORSTEHENDEN EINSCHRÄNKUNGEN GELTEN UNABHÄNGIG VON DER URSACHE ODER DEN UMSTÄNDEN, DIE ZU EINEM SOLCHEN VERLUST, SCHADEN ODER EINER SOLCHEN HAFTUNG FÜHREN, AUCH WENN DER VERLUST, DER SCHADEN ODER DIE HAFTUNG AUF FAHRLÄSSIGKEIT ODER ANDEREN DELIKTEN ODER VERTRAGSBRUCH (EINSCHLIESSLICH GRUNDLEGENDER VERLETZUNG ODER VERLETZUNG EINER GRUNDLEGENDEN VERTRAGSKLAUSEL) BERUHT.

WEDER LOGITECH NOCH DER ENDKUNDE KÖNNEN EINE KLAGE IN IRGENDEINER FORM, DIE SICH AUS DIESER VEREINBARUNG ERGIBT, SPÄTER ALS ACHTZEHN (18) MONATE NACH ENTSTEHUNG DES KLAGEGRUNDS EINREICHEN.

8. Stornierung

8.1. Der Kunde kann diese Vereinbarung stornieren, wenn Logitech innerhalb von maximal dreißig (30) Tagen ab dem Startdatum eine entsprechende Anfrage von dem Channel-Partner erhalten hat, bei dem der Kunde die Services erworben hat. Den Wert bereits erbrachter Services wird dabei möglicherweise vom Rückerstattungsbetrag abgezogen. In keinem Fall übersteigt der Erstattungsbetrag den für den Service bezahlten Betrag. Der errechnete Wert ist endgültig, bindend und nicht anfechtbar. Der Kunde kann diese Vereinbarung nicht später als dreißig (30) Tage nach dem Startdatum kündigen, es sei denn, dies ist in einem anwendbaren Recht vorgesehen, das nicht durch die Vereinbarung geändert werden kann.

8.2. Logitech kann diese Vereinbarung jederzeit während der Laufzeit kündigen, wenn der Kunde (i) Logitech oder seinen Vertretern gegenüber falsche Angaben macht, (ii) zahlungsunfähig wird und ein Konkursurteil erhält, (iii) einen Antrag auf Erleichterung im Rahmen von Konkurssanierungsgesetzen stellt oder diesen zustimmt oder nicht mehr in der Lage ist, seinen finanziellen Verpflichtungen im normalen Geschäftsverlauf nachzukommen, oder (iv) die Services missbräuchlich nutzt, anderweitig gegen die Bedingungen dieser Vereinbarung verstößt oder seine Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung oder der Servicebeschreibung verletzt. Im Falle einer Kündigung dieser Vereinbarung sendet Logitech dem Kunden eine schriftliche Kündigung an die in den Unterlagen angegebene Adresse.

8.3. Logitech kann diese Vereinbarung nach eigenem Ermessen unter Einhaltung einer Benachrichtigungsfrist von dreißig (30) Tagen kündigen. In diesem Fall hat der Kunde Anspruch auf eine anteilige Rückerstattung des ursprünglichen Kaufpreises. Die anteilige Rückerstattung basiert auf dem Prozentsatz der nicht abgelaufenen Laufzeit, abzüglich des Werts etwaiger Services, die dem Kunden gemäß der Servicebeschreibung erbracht werden. In keinem Fall übersteigt der Erstattungsbetrag den für den Service bezahlten Betrag. Der von Logitech errechnete Wert ist endgültig, bindend und nicht anfechtbar.

8.4. Mit der Kündigung oder dem Auslaufen dieser Vereinbarung erlöschen die Rechte und Pflichten der Parteien aus dieser Vereinbarung, mit Ausnahme der Haftungsbeschränkung.

9. Allgemeine Bedingungen.

9.1. Vertraulichkeit. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass alle Informationen oder Daten, die auf elektronischem Wege, telefonisch oder auf andere Weise an Logitech weitergegeben oder gesendet werden, nicht als vertrauliche Daten oder als Eigentum des Kunden betrachtet werden.

9.2. Gesamtvereinbarung. Diese Vereinbarung stellt zusammen mit der jeweiligen Servicebeschreibung die vollständige Vereinbarung zwischen dem Kunden und Logitech bezüglich der Services dar und ersetzt jegliche vorherige mündliche oder schriftliche Kommunikation zwischen den Parteien in Bezug auf diese Services. Kein Händler und keiner der Mitarbeiter oder Vertreter von Logitech darf die Bedingungen dieser Vereinbarung mündlich ändern.

9.3. Zusätzliche Rechtsmittel. Sofern in der Servicebeschreibung nicht anders angegeben, enthält diese Vereinbarung keine Garantie. Für das/die von Logitech unterstützte(n) Produkt(e) kann gegebenenfalls eine separate, eingeschränkte Garantie von Logitech oder Drittherstellern gelten. Die eingeschränkte Hardwaregarantie von Logitech unterliegt weiterhin ihren Bedingungen.

9.4. Formulare. Alle vorgedruckten Bedingungen, die auf Formularen (z. B. Bestellungen) aufgeführt sind, die der Kunde möglicherweise an einen Händler oder Logitech gesendet hat oder die der Kunde in Zukunft an einen Händler oder Logitech sendet, gelten nicht für den Service und stellen weder eine Änderung noch eine Ergänzung dieser Vereinbarung dar.

9.5. Logitech Vertragspartner. Diese Vereinbarung wird geschlossen von: (i) Logitech Inc., wenn sich der eingetragene Geschäftssitz des Kunden in Nordamerika befindet; (ii) von Logitech Europe SA, wenn sich der eingetragene Geschäftssitz des Kunden im EMEA-Raum (Europa, Naher Osten, Afrika) befindet; (iii) von Logitech Asia Pacific Ltd, wenn sich der eingetragene Geschäftssitz des Kunden im asiatisch-pazifischen Raum (außer Japan) befindet, (iv) von Logicool Co. Ltd, wenn sich der eingetragene Geschäftssitz des Kunden in Japan befindet, oder (v) von einer anderen Logitech-Einheit, die in der Servicebeschreibung angegeben ist.

9.6. Geltendes Recht; Gerichtsbarkeit. (A) Für Kunden mit eingetragenem Geschäftssitz oder Wohnsitz in den USA unterliegt diese Vereinbarung ausschließlich den Gesetzen der Vereinigten Staaten von Amerika und des Bundesstaates Kalifornien, und ist unabhängig von deren Anwendung der Gesetze oder Grundsätze oder des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf („UN-Kaufrecht“). Die Parteien stimmen der ausschließlichen Zuständigkeit der staatlichen Gerichte des Staates Kalifornien im Santa Clara County oder der Bundesgerichte des Northern District of California zu; (B) Für Kunden mit eingetragenem Geschäfts- oder Wohnsitz außerhalb der USA unterliegt diese Vereinbarung ausschließlich den Gesetzen der Schweiz, ohne Rücksicht auf die Anwendung der von ihr gewählten Gesetze oder Grundsätze. Die UN- Kaufrecht ist nicht anwendbar. Die Parteien vereinbaren die ausschließliche Zuständigkeit der Gerichte des Kantons Waadt, Schweiz, am eingetragenen Geschäftssitz von Logitech Europe SA.

9.7. Vorrangige Reihenfolge. Wenn Widersprüche oder Konflikte zwischen den Bestimmungen dieser Vereinbarung, einer Servicebeschreibung, einer Rechnung oder anderen anwendbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden auftreten, gilt die folgende Rangordnung in der Reihenfolge ihrer Priorität:

  • Diese Vereinbarung
  • Servicebeschreibung
  • Rechnung
  • Alle anwendbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden.

 

9.8. Hinweise. Alle Mitteilungen müssen schriftlich an folgende Adresse gesendet werden: (A) Wenn sich der eingetragene Geschäftssitz des Kunden in Nordamerika befindet: Logitech Inc., Attn: Legal Department, 7700 Gateway Blvd, CA - 94560 Newark, USA; (B) Wenn sich der eingetragene Geschäftssitz des Kunden im EMEA-Raum befindet: Logitech Europe SA, Attn: Legal Department, EPFL - Innovation Square, CH - 1015 Lausanne, Schweiz.

9.9. Höhere Gewalt. Weder Logitech noch der Kunde haften für die Nichterfüllung einer Verpflichtung aus Gründen, die außerhalb ihres Einflussbereichs liegen. Wenn die Fähigkeit von Logitech, den Service zu erbringen, durch Umstände beeinträchtigt wird, auf die Logitech keinen Einfluss hat, kann Logitech diese Vereinbarung kündigen. In diesem Fall erhält der Kunde, sofern die Umstände, die die Fähigkeit von Logitech zur Erbringung der Services beeinträchtigt haben, nicht auf eine Handlung oder Unterlassung des Kunden zurückzuführen sind, eine anteilige Rückerstattung des ursprünglichen Kaufpreises. Die anteilige Rückerstattung basiert auf dem Prozentsatz der nicht abgelaufenen Laufzeit, abzüglich des Werts etwaiger Services, die für den Kunden erbracht wurden. In keinem Fall übersteigt der Erstattungsbetrag den für die Services bezahlten Betrag. Der von Logitech errechnete Wert ist endgültig, bindend und nicht anfechtbar.

9.10. Keine Übertragung; Umzug. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese Vereinbarung oder seine Rechte und Pflichten aus dieser Vereinbarung an einen Dritten abzutreten oder zu übertragen, es sei denn, eine solche Abtretung oder Übertragung erfolgt gleichzeitig mit dem Erwerb des gesamten Vermögens des Kunden, einer Fusion oder einer ähnlichen Rechtshandlung. Logitech kann seine Rechte und Pflichten aus dieser Vereinbarung ohne vorherige schriftliche Zustimmung oder Benachrichtigung abtreten.

Wenn der Kunde das von Logitech unterstützte Produkt an einen geografischen Standort verlegt, an dem der gekaufte Service nicht oder nicht zum selben Preis verfügbar ist, kann dem Kunden die Erbringung des Services verweigert, eine zusätzliche Gebühr berechnet oder die vertragliche Abdeckung des Services geändert werden. Wenn der Service aufgrund der physischen Verlegung des unterstützten Systems verweigert werden muss oder der Kunde sich dafür entscheidet, keine zusätzlichen Gebühren zu zahlen, kann der Service automatisch gekündigt werden, ohne dass eine Rückerstattung verfügbar ist.

9.11. Keine Verzichtserklärung. Der Verzicht auf eine Verletzung oder das Versäumnis, eine der hierin enthaltenen Verpflichtungen durchzusetzen, kann in keiner Weise als Verzicht auf eine andere oder nachfolgende Verletzung oder Verpflichtung ausgelegt werden.

9.12. Salvatorische Klausel. Die Ungültigkeit oder Nichtdurchsetzbarkeit einer Bestimmung dieser Vereinbarung berührt nicht die Gültigkeit der Vereinbarung als Ganzes, die jederzeit in vollem Umfang in Kraft bleibt.

9.13. Unabhängige Auftragnehmer; Partner; Logitech Subunternehmer. Die Parteien sind unabhängige Vertragspartner im Sinne dieser Vereinbarung. Weder Logitech noch seine Mitarbeiter oder Vertreter sind als Vertreter oder Mitarbeiter des Kunden anzusehen. Die Tochtergesellschaften von Logitech können sich an der Erfüllung dieser Vereinbarung beteiligen, und Logitech kann seine Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung auch an Subunternehmer vergeben.

9.14. Keine Drittanbieter. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, ist keine Bedingung oder Bestimmung dieser Vereinbarung oder einer Servicebeschreibung durch andere Parteien als den Kunden oder Logitech sowie deren zulässige Rechtsnachfolger und Bevollmächtigte durchsetzbar.

9.15. Persönliche Daten. Personenbezogene Daten in Bezug auf den Kunden, die Logitech bei der Erbringung der Services erhält, werden in Übereinstimmung mit den jeweils aktuellen Datenschutzrichtlinien von Logitech verarbeitet, die hier zu finden sind: https://www.logitech.com/legal/product-privacy-policy.html. Der Kunde autorisiert Logitech, die personenbezogenen und sonstigen Daten des Kunden so zu verwenden, wie es für die Bereitstellung der Services durch Logitech erforderlich ist, und diese an Drittanbieter oder Vertreter weiterzugeben, die im Namen von Logitech den Service bereitstellen. Der Kunde verpflichtet sich, sichert zu und gewährleistet, dass er über alle erforderlichen Berechtigungen verfügt, die für die gemäß dieser Vereinbarung erlaubte Nutzung durch Logitech erforderlich oder angemessen sind. Vorbehaltlich der geltenden Gesetze verwendet Logitech die personenbezogenen und sonstigen Daten des Kunden gemäß der Logitech-Datenschutzrichtlinien, unter anderem für die Bereitstellung, Entwicklung und Verbesserung der Logitech Services. Die Logitech Datenschutzrichtlinien sind ausdrücklich Bestandteil dieser Vereinbarung.

9.16. Einhaltung von Gesetzen; Exportanforderungen. Der Kunde hat alle geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten. Der Kunde erkennt an und erklärt seine Zustimmung dazu, dass Logitech den Vorschriften der Behörden der USA und anderer Regierungen unterliegt, die den Export bestimmter Produkte und technischer Daten in bestimmte Länder untersagen. Der Kunde garantiert, dass er keine Produkte, Services und/oder technische Informationen von Logitech unter Verstoß gegen geltende Gesetze oder Vorschriften exportieren oder re-exportieren wird. Die Nichteinhaltung der obengenannten Verpflichtungen kann zu einer Verzögerung der Erbringung der Service-Leistungen oder zur Auflösung dieser Vereinbarung führen.

Der Kunde sichert zu und gewährleistet, dass er bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen im Rahmen dieser Vereinbarung alle geltenden Gesetze, Verordnungen und Vorschriften aller Regierungsbehörden einhält, die für seine Aktivitäten im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung zuständig sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Gesetze, Verordnungen und Vorschriften in Bezug auf Importe, Exporte, Umweltgesetze, alle geltenden Gesetze gegen Bestechung und Korruption, einschließlich des britischen Antikorruptionsgesetzes („Bribery Act“) von 2010 und des US-amerikanischen Foreign Corrupt Practices Act, sowie Gesetze in Bezug auf den Einsatz von Zwangsarbeit, Gefängnisarbeit oder Kinderarbeit. Der Kunde stellt Logitech alle Informationen zur Verfügung, die erforderlich sind, damit Logitech die geltenden Gesetze, Anordnungen und Vorschriften in Bezug auf diese Vereinbarung und die Services einhalten kann.

9.17. Sprache. Die maßgebliche Sprache dieser Vereinbarung ist Englisch. Im Falle eines Konflikts zwischen der englischen Version dieser Vereinbarung und einer Version, die in eine andere Sprache übersetzt wurde, gilt die englische Version.